Strafprozesse Grevenbroich

Hallo liebe Klimabewegte!

Letztes Mal kurzfristig abgesagt, stehen nun weitere Strafprozesstermine gegen Aktivistis fest, denen die Neurath-Blockade 2021 vorgeworfen wird. Kommt am Di, 31. 1. ab 10 Uhr zum Amtsgericht Grevenbroich und begleitet den Prozess (Bericht erster Prozesstag). Es wird in diesem Jahr noch weitere Prozesstermine am Amtsgericht Grevenbroich gegen andere Angeklagte geben, kommt auch da gern vorbei!

Im November 2021 hatten Aktivistis unter dem Motto „BlockNeurath“ anlässlich der Weltklimakonferenz COP 26 in Glasgow mit einer kleinen Aktionsgruppe die Kohleversorgung des Kraftwerks Neurath im Rheinischen Braunkohlerevier blockiert und RWE damit gezwungen, das Kraftwerk teilweise herunterzufahren. Durch die Aktion hat das Kraftwerk zwischen 5000 und 22000 Tonnen CO2 weniger in die Luft geblasen und laut RWE ist ein Schaden von 1.4 Mio Euro entstanden! Juchu!

RWE, Staat und Polizei arbeiten Hand in Hand um Klimagerechtigkeit zu unterbinden. Die Grünen und die anderen Parteien haben Lützerath verraten, verlassen können wir uns nur auf unsere eigene Handarbeit um CO2 zu sparen und Klimagerechtigkeit und eine sozial-ökologische Transformation zu erreichen.

Jede Repression ist leichter, wenn mensch nicht allein da steht – ob vor Gericht oder in Gesa oder Knast! Lasst uns ihrer Einschüchterung Solidarität entgegen setzen!

Wir werden den Prozess politisch nutzen, um RWE für die Zerstörung der Lebensgrundlagen von Millionen Menschen weltweit anzuklagen. Dafür ist es wichtig, dass es eine große öffentliche Aufmerksamkeit gibt – deshalb verbreitet diesen Aufruf!

Was könnt ihr tun, um uns zu unterstützen?

  • Kommt zu den Prozessterminen nach Grevenbroich (Termine s.o.)!
    Aktuell gibt es keine Personalienkontrollen am Eingang, technische Geräte müssen allerdings abgegeben werden.
  • Organisiert Infoveranstaltungen: Die Aktivistis kommen (fast) überall hin, um ihre Erfahrungen mit euch zu teilen, denn „Eine Kraftwerkblockade a day, keeps climate change away“
  • Macht Soliaktionen: Ob Banner an ungewöhnlichen Orten, irgendwas Abgefahrenes oder das nächste Kohlekraftwerk lahmlegen – Hauptsache wir machen deutlich, dass unsere Bewegung nicht kleinzukriegen ist!
  • Verbreitet die Info, retweetet uns, spread the news
  • Spendet für die Prozesskosten an folgendes Konto: Spenden & Aktionen, DE29 5139 0000 0092 8818 06 Betreff: AntiRRR (Block Neurath). Die Spenden sind ausschließlich für die Kosten der Prozesse und der Kampagne, RWE sieht davon keinen Cent!

Wir sehen uns beim Prozess!

We dont`t shut up – WeShutNeurathDown!